T-Shirt personalisieren

Ihr könnt jedes T-Shirt personalisieren. Wenn Euch irgend etwas nicht gefällt - die Position, die Größe, was auch immer - dann könnt Ihr das problemlos ändern. Damit Ihr damit einfacher zurecht kommt, erkläre ich hier kurz, wie das geht.

01Sucht Euch als erstes ein Produkt aus, wie das geht, muss ich nicht erklären. Wir nehmen hier als Beispiel mal ein T-Shirt. Wie man sieht, ist nur vorn ein Tigerkopf darauf, hinten ist nichts. Wem das nicht zusagt, der kann das ändern. Wir legen hier als Beispiel mal auf den Rücken noch etwas drauf und schreiben unter den Tigerkopf noch einen Namen.

Zuerst geht Ihr auf "Personalisieren". Dazu unter dem T-Shirt auf den Stift (2) klicken. Vorher stellen wir noch die Ansicht "Rücken" ein (1) (wer es vergisst - nicht schlimm, geht auch im nächsten Schritt noch). Natürlich geht das auch auf den Ärmel.

02

Im nächsten Moment bekommt Ihr das folgende Bild zu sehen - klickt auf den Button "Personalisieren".

03

05Jetzt seid Ihr in dem Bildschirm, in dem Ihr alles verändern könnt. Um die Größe oder die Position des vorhandenen Motivs zu ändern, klickt einfach darauf und benutzt die kleinen Marker an den Ecken. Wenn Ihr aus dem Druckbereich heraus kommt, sagt die Software Bescheid, dann schiebt und zieht solange, bis es wieder passt.
Produkt wäre nur interessant, wenn Ihr etwas ganz anderes wollt (z.B. Ihr wollt eine Tasche, es sind aber nur T-Shirts und Tassen da).
Der Klick auf "Design" bringt Euch eine Auswahl aller vorhanden Motive, die Ihr nutzen könnt.
"Text" gibt Euch das Textwerkzeug, wer hätte das gedacht.
"Hochladen" sagt Euch, Ihr könnt auch eigene Bilder nutzen. Diese müssen aber den Anforderungen für den Druck entsprechen, heißt, sie müssen für den Druck auf Stoff eine Auflösung von mindestens 300dpi, für den Druck auf Tassen und dergleichen sogar 400dpi haben. Die Grafik sollte etwa DIN A4-Größe haben. Ist also nicht ganz einfach, ein wenig mit einem Grafikprogramm umgehen können und wissen, wovon die Rede ist, solltet Ihr schon.
Wir nehmen hier einfach mal eine fertiges Motiv und tun es auf den Rücken.

Nachdem das erledigt ist, wollen wir auch noch vorn unseren Namen unter das Bild haben. Wir schalten also um auf die Ansicht "Vorn" und rufen uns das Textwerkzeug auf.

06

07Vom Prinzip her arbeitet das Ding wie jede Textverarbeitung. Was anfangs etwas verwirrt: Fast jeder versucht nun seinen Text über dem T-Shirt einzugeben, das klappt nicht. Das macht Ihr im Werkzeug ganz oben, da wo jetzt steht "Dein Text hier". Spielt ruhig ein wenig damit herum, man kann ja jederzeit von vorn anfangen. Ich habe hier mal ein Beispiel gemacht, sowas kann dabei herauskommen.

Im letzten Schritt geht Ihr unten rechts auf "Preis berechnen", klickt auf Eure Größe und befördert das Teil in den Warenkorb.

Wenn es jetzt noch Unklarheiten geben sollte, könnt Ihr mich jederzeit fragen.

Und damit Ihr gleich loslegen könnt:
Zum Dojo-Shop || Alles andere